POL-ME: Zahlreiche Kellereinbrüche in Serie an einem Tag - Heiligenhaus - 2004115



Mettmann (ots) Am Montag, dem 20.04.2020, wurden der Polizei in Heiligenhaus eine Vielzahl von Kellereinbrüchen in verschiedenen Häusern sowie an verschiedenen Straßen gemeldet. In der Bilanz waren es am Ende des Tages insgesamt 19 angezeigte Einzeltaten. Ob diese alle von einem oder mehreren gleichen Tätern begangen wurden ist aktuell noch ungeklärt. Die Kellereinbrüche ereigneten sich alle in der Zeit zwischen dem Freitagmittag des 17.04. und dem Montagmorgen des 19.04.2020 zu unbekannter Tagesezeit und Stunde. In der überwiegenden Zahl der Fälle lässt sich die Tatzeit jedoch weiter einschränken auf die Nacht vom Sonntag zum Montag. In allen Fällen wurden Kellerverschläge in den Gemeinschaftskellern von Mehrfamilienhäusern gewaltsam aufgebrochen. Die Kellerabteile wurden durchsucht und durchwühlt. Aus nur wenigen Kellerverschlägen verschwanden bei den Einbrüchen dann nach ersten Erkenntnissen aber tatsächlich Gegenstände, wie zum Beispiel eine elektrische Hobelmaschine. Der entstandene Gesamtsach- und Beuteschaden kann aktuell noch nicht genauer beziffert werden. Allein 16 der angezeigten 18 Kelleraufbrüche ereigneten sich an der Danziger Straße in drei unmittelbar benachbart stehenden Mehrfamilienhäusern. Drei weitere Kelleraufbrüche wurden aus Mehrfamilienhäusern von der Königsberger Straße, der Hauptstraße und vom Werkerhofplatz gemeldet. Bisher liegen der Heiligenhauser Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Einbrecher vor. Maßnahmen zur Spurensicherung an den aufgebrochenen Kellern sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, 19 Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zur Klärung dieser Straftaten, wie auch Angaben zu verdächtigen Beobachtungen, Personen oder Fahrzeugen, die in Tatzusammenhängen stehen könnten, nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Veröffentlicht: 2020-04-21 09:15:15Aufrufe: 41




Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de
Anzeige erstatten?
Falls Sie einen Fall melden wollen oder eine Anzeige erstatten bitte rufen Sie direkt eine Polizeistelle in Ihrer Region an. Danke!

Bewerte unsere Seite