FFW Schiffdorf: Spaziergänger entdeckt glimmenden Flächenbrand - Schlimmeres kann verhindert werden



Schiffdorf-Spaden (ots) Am 20. April 2020, meldete ein Spaziergänger der Integrierten Regionalleitstelle Unterweser-Elbe einen kleinen, bereits fast erloschenen, Flächenbrand in der Nähe des Spadener Sees. Die Leitstelle alarmierte daraufhin den Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Spaden zur Erkundung. (Es gab zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Mensch oder Sachwerte!) Nach Erkundung konnte festgestellt, dass sich die Meldung bestätigte und eine Fläche von ca. 3 Quadratmetern noch immer glimmte. Aus diesem Grund, wurde ein Löschfahrzeug der Feuerwehr nachalarmiert und die Fläche zunächst mit Wasser abgelöscht. Um alle übrigen Glutnester auszumachen, wurde die Wärmebildkamera eingesetzt. Um wirklich sicher zu gehen, dass kein Feuer erneut ausbrechen kann, wurde die Fläche großräumig umgegraben und nochmal mit Wasser getränkt. Als Fazit, wurde ca. eine Fläche von ca. 5 Quadratmetern in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise, wurde die Gefahr früh erkannt und somit konnte, bei der langanhaltenden Trockenheit, schlimmeres verhindert werden. Gegen 22:25 konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen! Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
stellv. Gemeindepressesprecher
Sönke Eriksen
Mobil: 015771433109
E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de


Meldung vom: 2020-04-21 00:40:15Aufrufe: 19


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de