POL-ME: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall - Langenfeld - 2004103



Mettmann (ots) Am Sonntagnachmittag (19.04.2020) gegen 14:40 Uhr ereignete sich in Langenfeld während eines Abbiegevorgangs ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein 32-jähriger Langenfelder befuhr mit seinem Audi die Bergische Landstraße in Richtung Schneiderstraße. An der Kreuzung Hardt beabsichtigte er, nach links abzubiegen. Dabei übersah er den Nissan eines 52-jährigen Leverkuseners, der zusammen mit seiner Ehefrau als Beifahrerin in entgegenkommender Richtung auf der Schneiderstraße fuhr. Im Bereich der Kreuzung kam es zum Zusammenprall beider PKW, bei dem der Langenfelder und die Ehefrau des Leverkuseners schwer verletzt wurden. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, der sich insgesamt auf eine fünfstellige Summe beläuft. Zudem musste der Pkw der beiden Leverkusener abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung für etwa 45 Minuten gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an: Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me


Meldung vom: 2020-04-20 03:45:12Aufrufe: 15


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de