POL-DN: Schwerer Motorradunfall



Hürtgenwald (ots) Ein 18 Jahre alter Motorradfahrer wurde am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall derart schwer verletzt, dass für seinen Transport in ein Klinikum ein Rettungshubschrauber eingesetzt werden musste. Gegen 15:00 Uhr waren der junge Mann aus Niederzier und ein Begleiter mit ihrem Krädern auf der L 218 in der Eifel unterwegs. Sie befuhren die Panoramastraße hintereinander aus Richtung Schmidt kommend in Fahrtrichtung Vossenack, als der vorausfahrende 18-Jährige in einer Rechtskurve aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über seine Maschine verlor. Fahrer und Motorrad kamen zu Fall und schleuderten quer über die Fahrbahn, bis das Fahrzeug an der gegenüberliegenden Schutzplanke gestoppt wurde. Laut Angaben des Zeugen fing das Motorrad unmittelbar nach dem Aufprall auf die Planke Feuer. Der Niederzierer wurde durch den Sturz und die Flammen aus seiner Maschine schwer verletzt. Ein Notarzt versorgte ihn zunächst an der Unfallstelle, bevor ein Hubschrauber ihn in ein Klinikum flog. An dem Motorrad entstand ein Totalschaden, auch die Leitplanke wurde deformiert. Insgesamt beläuft sich die Höhe des Schadens auf mindestens 8000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199


Meldung vom: 2020-04-17 13:05:21Aufrufe: 33


Bewerte unsere Seite


Auf Facebook Teilen! Auf WhatsApp Teilen!
Quelle: www.presseportal.de