++Bitte Teilen++

Polizei sucht Supermarkt-Räuber mit Klebeband-Kapperl

Die steirische Polizei fahndet nach einem Supermarkt-Räuber mit einer etwas eigenwilligen Maskierung. Mit Perücke und falschem Bart sowie einem abgeklebten Kapperl überfiel er im November vergangenen Jahres einen Supermarkt in Judenburg.

Der bisher unbekannte Täter hatte im 7. November vergangenen Jahres die Kassiererin eines Supermarktes in Judenburg mit einer Pistole bedroht und einen Geldbetrag geraubt. Zuvor hatte er vorgetäuscht, lediglich einkaufen zu wollen. Als die Angestellte die Kasse öffnete, zog er seine Waffe und bedrohte sie in ortsüblichem Dialekt.

Nun hat die Polizei Bilder der Überwachungskamera veröffentlicht. Wie dort zu sehen ist, war der Täter mit falschem Bart und Perücke verkleidet. Zudem trug er eine Kappe, die mit grauem Klebeband abgeklebt war. Vermutlich versuchte der Täter, dadurch einen Vereinsnamen oder ein Firmenlogo zu verdecken, die Rückschlüsse auf seine Identität geben könnten. Der Täter ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, ca. 1,90 Meter groß, von kräftiger Statur mit Bauchansatz. Er hat ein rundes Gesicht und eine breite Nase und sprach in steirischem Dialekt. Er war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Hinweise sind erbeten an den Journaldienst des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer 059133/603333.

Quelle: m.heute.at