++Bitte Teilen++

Haaner Feuerwehr hat jetzt eine Kinderfeuerwehr

Haan (ots) - Historischer Tag für die Feuerwehr Haan: Sie hat jetzt eine Kinderfeuerwehr. In einer Feierstunde, zu der die neuen Mitglieder und deren Eltern ebenso eingeladen waren wie Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke, Kreisbrandmeister Torsten Schams und Fördervereinsvorsitzender Bruno Klein, wurde am Mittwoch auf diesen besonderen Moment angestoßen. Carsten Schlipköter, Leiter der Feuerwehr, begrüßte die Gäste in der Feuerwache an der Nordstraße, wo sich die 15 Mädchen und Jungen von nun an einmal im Moment treffen werden.

Möglich geworden war die Gründung der Kinderfeuerwehr durch eine Änderung des nordrhein-westfälischen Brandschutzrechts im vergangenen Jahr. Dadurch können nun auch Kinder ab einem Alter von sechs Jahren in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen werden. In der Jugendfeuerwehr, die in Haan bereits seit fast 40 Jahren fester Bestandteil der Feuerwehr ist, sind Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren aktiv.

Feuerwehr-Leiter Carsten Schlipköter nennt das wichtigste Ziel für die Gründung der Kinderfeuerwehr: "Wir möchten den Mädchen und Jungen die Themen Feuerwehr und ehrenamtliches Engagement spielerisch näherbringen." Neben der Schule sollen sie in der Gemeinschaft Freizeit erleben. "Die Mädchen und Jungen legen sich in diesem Alter hinsichtlich ihrer Freizeitbeschäftigung häufig bereits langfristig fest. Damit bestand für uns oft gar keine Chance mehr, sie für eine Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr zu begeistern", nennt Schlipköter einen weiteren Aspekt. Die Begeisterung für das Thema Feuerwehr ist in jungen Jahren hingegen besonders ausgeprägt; immer wieder gab es Anfragen, ob bereits jüngere Kinder angemeldet werden können. Das war aber aus rechtlichen Gründen nicht möglich: "Die Altersbeschränkung war für uns bindend", sagt Schlipköter.

Auch wenn Spiel und Spaß im Vordergrund stehen, würde sich der Leiter der Feuerwehr natürlich freuen, wenn bei den Mitgliedern durch das Mitwirken in der Kinderfeuerwehr ein Interesse an der Jugendfeuerwehr erwächst und später eine Tätigkeit in einer Einsatzabteilung. "Somit können die Mädchen und Jungen unsere Feuerwehrleute von morgen sein", so Schlipköter.

Nachdem die rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben waren, ist bereits im vergangenen Jahr mit der Planung für eine Kinderfeuerwehr begonnen worden. Mit Vanessa Greverath und Yvonne Lampe fanden sich zwei junge Frauen für die Betreuung der Mädchen und Jungen. Die beiden arbeiten als medizinische Fachangestellte in Kinderarztpraxen. Sie wurden nun in die Feuerwehr aufgenommen. Lena Wieland und Sascha Hepp, seit vielen Jahren ehrenamtliche Mitglieder in der Einsatzabteilung der Feuerwehr, sind ebenfalls als Betreuer tätig. Jürgen Müller, einer der beiden stellvertretenden Leiter der Haaner Feuerwehr, hat die Leitung der Kinderfeuerwehr übernommen.

Müller stellt klar, dass das Angebot für Kinder in diesem Alter ein besonderes sein muss: Bei Spiel und Spaß achte man auf möglichst häufige Bezüge zur Feuerwehr. "Es werden Hydranten gesucht, es wird kindgerechte Erste Hilfe vermittelt, mit kleinen Schläuchen gespritzt, und auch die Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr werden erkundet", blickt Müller auf einige der anstehenden Themen im diesjährigen "Dienstplan". Die Treffen sind einmal monatlich freitags ab 17.15 Uhr in der Feuerwache an der Nordstraße. Dabei wird die Kinderfeuerwehr zunächst mit 15 Teilnehmern starten - dieses Kontingent ist jetzt schon erschöpft, so dass vorerst keine weiteren Aufnahmen möglich sind. "Wir müssen erst noch Erfahrungen sammeln. Dann entscheiden wir, ob wir weitere Mitglieder aufnehmen können", erläutert Müller.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Haan
Mirko Braunheim
Telefon: (02129) 34678-311
Fax: (02129) 34678-312
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-haan.de
Original-Content von: Feuerwehr Haan, übermittelt durch news aktuell